Unzumutbare Bedingungen im Ankunftszentrum Rahlstedt, die Zweite

Erneut berichtet die taz über das umstrittene Ankunftszentrum in HH-Rahlstedt. Dort müssen auch zahlreiche schulpflichtige Kinder und Jugendliche leben – und zwar mehr und länger, als der Senat auf eine schriftliche Anfrage eingeräumt hat. Hier können Sie den Artikel von Kaija Kutter lesen.
Um unser Webseitenangebot optimal gestalten und weiter verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fluchtpunkt