Beratung von Fluechtlingen mit unsicherem Aufenthaltsstatus – rechtliche Hintergruende und (psycho-)soziale Konsequenzen

Der anhaengende Artikel gibt einen Einblick in die Arbeit mit Fluechtlingen mit unsicherem Aufenthaltsstatus, deren Verbleib in Deutschland noch offen ist. [s. PDF; erschienen in Ausgabe 4/2016 (Titel: Loesungen Raum geben) der Zeitschrift Gespraechspsychotherapie und Personzentrierte Beratung]

Zunaechst werden einige Zahlen und Fakten zum Thema Fluechtlinge weltweit und innerhalb der EU praesentiert, gefolgt von einem Exkurs zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen in Deutschland und deren (psycho-)sozialen Konsequenzen fuer die Betroffenen.
Daran schliessen sich Ueberlegungen an, wie mit den Sorgen und Noeten dieser Menschen in Beratung und auch Therapie umgegangen werden kann und ob die Menschen diese Haltung / dieses Beziehungsangebot als hilfreich erleben.

Es handelt sich um eine Mischung aus Hintergrundinformationen, Erfahrungsbericht und Problemaufriss, der zum Nach- und Weiterdenken anregen moechte: in der Hoffnung, zukuenftig diesen Personenkreis noch effektiver unterstuetzen zu koennen.

Artikel (PDF)

Um unser Webseitenangebot optimal gestalten und weiter verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fluchtpunkt Hamburg